Wörter kalauen…

by

Natürlich ist das nicht ernsthaft ein Thema. Aber bis dato sind schon über 700 Beiträge (also StichWorte) eingegangen. Ist also weiter nicht verwunderlich, dass es nun zu Wiedererfindungen kommt. Oder, habt ihr alle Beiträge gelesen? Falls ja, könnt ihr euch an alle erinnern?

Deshalb sich vielleicht angewöhnen Neologismen erst mit der Suchflunktion bei enzyglobe zu recherchieren, um doppelte Einträge zu vermeiden. Ergänzungen zu Posts wie bis anhin als Kommentar oder allenfalls als neuen Beitrag mit einem Link auf die ältere Fassung.

Sobald ich mal ein, zwei Tage Zeit hab, zieht enzyglobe auf meinen eigenen Host um, aber ich muss das erst mal testen. Nachher wird es neue Features geben, und alles unnötige Schischi fliegt raus. Als wichtigste Neuerung möchte ich dann sowas wie eine alphabetische Auflistung der Beiträge einführen, damit das Blog seine Wörterbuchallüren ausleben darf.

Und noch was zum Thema Worte kalauen und Worte urheberrechtlich kreieren, diese Email erhielt ich vergangene Woche:

Hallo Herr René Gisler,

Der Begriff „Werksteiger“ ist durch eine Domainanmeldung „www.werksteiger.de“ am 10.12.2004 vom mir, Raimund Binder, urheberrechtlich kreiert worden. Ich bin daher mit dem Eintrag auf Ihrer Seite (www.enzyklop.org) nicht einverstanden. Ich bitte Sie das Urheberrecht zu wahren.
mit freundlichen Grüssen,

Dipl.-Ing. Raimund Binder

Advertisements

6 Antworten to “Wörter kalauen…”

  1. Rico Says:

    Hat der noch alle Latten am Zaun!?
    Wersteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, Werksteiger, …….
    ÄTSCH :P

  2. Mirinda Says:

    ein Hoch auf Rico :)

  3. Claudia Says:

    Mir scheint, da hat jemand etwas nicht richtig verstanden.

  4. René Says:

    Zur Verteidigung von Herrn Binder, muss ich anfügen, dass sich das Ganze nun bereits aufgelöst hat (LEIDER?). Auf meine angriffslustige Antwort hin, hat sich Herr Binder für die Belehrung bedankt (EHRLICH!) und ich nehme ihn nun als GROSSES VORBILD, und dies meine ich nun nicht ironisch, als grosses Vorbild dafür, wie man seine Meinung ändern kann, obwohl man gerade von jemandem etwas blossgestellt wird. Kann auch sein dass ICH die ganze Geschichte missverstanden hab und schlichtweg Binders HUMOR nicht
    verstand, doch urteilt selbst…
    Grüezi Herr Binder
    Was meinen Sie denn mit „urheberrechtlich kreiert“? Meinen Sie etwa „urheberrechtlich geschützt“? Um ein Wort urheberrechtlich zu schützen, müssen Sie mit ganz anderem Geschütz auffahren, als eine Domainnamen zu kaufen. Sie können selbstverständlich Worte als Markennamen urheberrechtlich schützen lassen. Aber dies scheint mir hier nicht der Fall zu sein. Im whois-Verzeichnis von denic.de sind sie als Besitzer der Topleveldomain werksteiger.de eingetragen. Wie stellen Sie sich das vor, wenn jeder, welcher ein Wort als Domainnamen einträgt gleich das uneingeschränkte Nutzungsrecht dafür erhält? Brot, Bier, Fussball alles Wörter welche als Domainnamen bereits vergeben sind, aber selbstverständlich dennoch von ALLEN benützt werden dürfen.
    Wenn Sie allerdings wünschen, dass Sie auf der Homepage enzyklop.org als Co-Autor von „Werksteiger“ eingetragen werden, bin ich natürlich gerne dazu bereit, da Sie ja offenbar das Wort congenial quasi und zudem noch als ERSTER gefunden haben. Alexander Zbiek welcher mir das Wort vergangenes Jahr eingesandt hat, wird sich freuen, dass andere auch auf dieselbe Worterfindung wie er gekommen sind. Eine kurze Recherche bei Google ergibt übrigens für das Wort Werksteiger 184 Treffer, die meisten davon von niederländischen Homepages. Ich bin dem Hollandisch nicht mächtig, aber wie man unschwer aus dem Kontex erkennt, kann etwas als Werksteiger da etwa so aussehen:

    Es liegt mir fern Ihnen Nahe zutreten, aber falls Sie sich auch weiterhin auf den Standpunkt stellen möchten, dass das Wort „Werksteiger“ exklusiv Ihnen gehört, würde ich Ihnen anraten als erstes mal die anderen ca. 220 Topleveldomains „Werksteiger“ zu kaufen, wie zum Beispiel werksteiger.com, werksteiger.nl oder werksteiger.ch. Diese sind nämlich alle noch verfügbar. Falls Werksteiger ein von Ihnen eingetragenes, geschützes Warenzeichen ist, werde ich es gern mit einem kleinen T versehen, und ein bisschen Werbung für Sie auf meiner Homepage machen.
    mit freundlichen Grüssen
    mir, René Gisler, dipl. kün. hgk. fhz.
    hallo Herr Gisler,
    vielen dank für die schnelle und belehrende Reaktion Ihrerseits. Ich denke es war eine spontane mail von mir (mein Humor ist in so einer Mail auch nicht zu verstehen), die Ihnen vielleicht sehr forsch vorgekommen sein könnte.
    Nun, das sollte nicht so sein, denn ich habe mich über Ihre Internetseite auch sehr gefreut und denke es ist eine grossartige Idee neunen Wortkreationen einen Lobby zu geben.
    Ich würde mich sehr über den Eintrag als Co-Autor freuen und bitte auch die Holländer nicht vergessen,
    mit freundlichen Grüssen,
    Raimund Binder
    PS:
    Ach ja, da ist auch noch der Begriff „Raum-Hopping“ den ich zusammen mit dem Bildhauer Patrick Timm 2003 entwickelte.
    Es bedeutet nach unserer Definition: Erschließen von Stadtgefügen durch Installationen im „öffentlichen Raum“.
    Tja. Und dabei hatte ich soo Lust gehabt zum Streiten. René

  5. ingwerprints Says:

    Dear Mr. Raimund Binder,

    please feel most welcome to this amazing enzyglobe :)

    Ich glaube, du bist hier genau richtig.
    Willkommen im Club!

    PS: und sorry für das „Hoch auf Rico“ (Mirinda ist mein zweites Ich ;).
    Sein Mähmähmäh-Eintrag war schlicht mein persönlicher Lacher der Woche. Nichts für Ungut…

  6. werksteiger Says:

    Danke für die freundliche Aufnahme! Bis bald.
    Raimund, mit einem großen Lächeln über die Kommentare

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: